Dirigent

Eigentlich habe ich eher durch Zufall zur Musik gefunden. Ein Freund, der sich bereits zum Erlernen eines Instruments entschlossen hatte, hat mich zur offenen Probe mitgenommen. Nach einiger Zeit als Musiker im Jugendblasorchester Leimersheim hat mich jedoch das Dirigieren so sehr fasziniert, dass ich zunächst daheim mit einer Stricknadel zu Aufnahmen „gewedelt“, später dann das erste Mal „richtig“ bei meinem Geburtstagsständchen im Anschluss an die Probe dirigiert habe. Diese Faszination hat sich bis heute erhalten und ist zu einem wichtigen Teil meines Lebens geworden.

Nach den autodidaktischen Anfängen und ersten Dirigierstunden bei  Fabian Metz habe ich im Jahr 2001 den C3-Lehrgang für Blasorchesterdirigieren an der BDB-Musikakademie in Staufen besucht, anschließend den zweijährigen berufsbegleitenden Lehrgang „Leitung von Blasorchestern“ an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen in Kooperation mit der Hochschule für Theater und Musik Hamburg bei Professor Felix Hauswirth, Professor Johann Mösenbichler, Professor Helmut Cromm und Michael Stecher.  

Darüber hinaus konnte ich mich im privaten Dirigierunterricht bei Professor Johann Mösenbichler sowie durch Fortbildungen und Hospitationen u. a. bei Professor Felix Hauswirth, Isabelle Ruf-Weber, Jan Cober, Alex Schilings, Douglas Bostock, Bernd Ruf, Kevin Sedatole, Thomas Doss, Jürgen Weisser und Bernhard Volk weiterbilden.

Nachdem ich mehr als ein Jahrzehnt bei meinem Heimatverein, dem Musikverein Leimersheim tätig war und einer kurzen Zwischenstation bei der Trachtenkapelle Bühl-Moos leite ich seit März 2012 das Blasorchester des Musikvereins „Harmonie“ Hördt. Seit August 2012 auch das Sinfonieorchester des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasiums Germersheim sowie das Verbandsblasorchester des Kreismusikverbandes Germersheim – ein Projektorchester, welches ich 2017 als Verbandsdirigent ins Leben gerufen habe.